Ziele der Kampagne

Mit der Kampagne soll ein Umdenken angeregt werden:

„Ich bin großartig wie ich bin!“ statt „So will ich werden!“

Wir möchten Menschen in ihrer Individualität stärken.

In weiterer Folge sollen, durch Fundraising Budgetmittel akquiriert werden, die zur Diagnose und zur psychotherapeutischen Behandlung von Essstörungen aufgewendet werden. Dadurch können auch notwendige Sozialtarife vermehrt angeboten werden. Die Finanzierung von vorbeugenden Aufklärungs-Kampagnen, etwa an Schulen, ist ebenso essentiell und notwendig.

In einem vom Therapiezentrum intakt entwickelten Schulworkshop sollen SchülerInnen lernen:

  • Stärken und Ressourcen zu erkennen,
  • Achtsam mit sich selbst und anderen umzugehen,
  • Schönheitsideale in Frage zu stellen und
  • Medien kritisch zu nutzen

Wir möchten eine Plattform für Betroffene, Angehörige, PädagogInnen, ÄrztInnen und JournalistInnen bieten, sich kritisch dem Thema Schönheitswahn, Essstörungen, Selbstbestimmung und der Herausforderung sich selbst zu lieben wie man ist anzunähern.